Gruppen und Spielstätten in den österreichischen Bundesländern


Der weit überwiegende Teil der österreichischen Freien Szene arbeitet in Wien. Immer wieder sind jedoch auch Gruppen und freie Theaterhäuser in anderen Teilen des Landes überregional erfolgreich, etwa das Grazer Theater im Bahnhof, das aktionstheater ensemble oder das Projekttheater jeweils in Vorarlberg und Wien.

Steiermark

Der Verein Das andere Theater arbeitet seit 1999 als Plattform und Schnittstelle für die Freie Szene in Graz und verwaltet im Auftrag der Stadt das örtliche Probenhaus für Freie Theater. Das Theater am Lend gilt in den regionalen Medien der Steiermark als „Brutstätte junger Dramatik“. Das TiB/Theater im Bahnhof ist die Spielstätte der gleichnamigen überregional bekannten Freien Gruppe. Unter dem Dach Theaterland Steiermark werden verschiedene Festivalformate zusammengefasst - u.a. das internationale Figurentheaterfestival Sommertraumhaufen, das Jugendtheaterfest Rabiattraum und das Dramatikerinnen, Dramatiker Format Interpretationssache. Im Rahmen des Festivals Theaterland Steiermark wird unter dem Titel bestOFFstyria jährlich ein Preis für die beste Freie Theaterproduktion in der Steiermark vergeben.

Kärnten

Das Klagenfurter Ensemble zeigt Gastspiele und Eigenproduktionen in der theaterHALLE 11 in Klagenfurt. Die neuebühnevillach positioniert sich seit 2002 in der Stadt Villach mit einem zeitgenössischen literarisch orientierten Theater. Die IG KIKK arbeitet seit 1990 in Kärnten als Plattform zur Interessenvertretung und Vernetzung freier und zeitgenössischer Kulturinitiativen.

Oberösterreich

Das seit 1989 bestehende Theater Phönix gilt mit bis zu 25.000 ZuschauerInnen jährlich in mittlerweile drei Spielstätten als eine zentrale Bühne in Österreich. Das Theater beschäftigt ein festes Ensemble, das regelmäßig durch Gäste ergänzt wird, Schwerpunkte im Programm sind zeitgenössische Stücke, interdisziplinäre Projekte, aber auch Arbeiten für junges Publikum. Das Theater des Kindes und das Sommerfestival Schäxpir bieten in Linz qualitativ hochstehendes Theater für junges Publikum.

Salzburg

Das Schauspielhaus Salzburg im Petersbrunnshof (vormals Elisabethbühne) ist mit 10 bis 14 Eigenproduktionen im Jahr und ca. 60.000 ZuschauerInnen eines der größten freien Theater in Österreich. Das Kleine Theater Salzburg sieht sich als „Impulsgeber der freien Szene“ in der Stadt. Das Toihaus bietet Theater, Tanz, Performance und Musik. Einer der Schwerpunkte ist ein Programm für junges Publikum. Die ARGEkultur zeigt als „größtes unabhängiges Kulturzentrum Salzburgs zeitgenössische Kunst und Kultur“ regelmäßig Produktionen im Bereich Tanz und Theater.

Tirol

Das Freie Theater Innsbruck bietet in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Innsbruck und dem Land Tirol professionellen Freien Theatergruppen eine Infrastruktur zum Proben und Aufführen. Über die Raumnutzung entscheidet ein künstlerischer Beirat. Unter dem Label „Vorbrenner“ ein Labor für experimentelle und interdisziplinäre Kunstformate. Seit 1979 arbeitet das Innsbrucker Kellertheater. Das Westbahntheater Innsbruck legt einen Schwerpunkt auf zeitgenössische Theatertexte. Die Volksschauspiele Telfs, 1981 gegründet von Ruth Drexel und Hanns Brenner, stehen in der Tradition eines kritischen Volkstheaters, mit Stücken von Shakespeare über Brecht bis zu Felix Mitterer und Händl Klaus.

Vorarlberg

Der Spielboden Dornbirn zeigt regelmäßig Theatergastspiele sowie Produktionen der Gruppe aktionstheater ensemble und ist Veranstaltungsort des international besetzten Tanz- und Performancefestivals „Tanz ist“. In Bregenz erarbeitet das Theater Kosmos zeitgenössische Stücke.

Niederösterreich

Szene Bunte Wähne präsentiert an mehreren Spielorten im niederösterreichischen Waldviertel ein internationales Theaterfestival für junges Publikum und ein Tanzfestival für junges Publikum in Wien. Die Puppentheatertage Mistelbach sind das größte Figurentheaterfestival in Österreich. Das Stadttheater Mödling ist eine Spielstätte der Wiener Freien Gruppe „Theater zum Fürchten“.

Burgenland

Das autonome Kulturzentrum Offenes Haus Oberwart zeigt immer wieder auch Theaterproduktionen. Das Karin Schäfer Figurentheater hat seinen Sitz in Neusiedl am See und produziert alle zwei Jahre das Figurentheaterfestival PannOpticum. Die Arbeit von Liz King und ihrer Initiative D.ID Dance Identity im Burgenland umfasst Residenzen für internationale und Wiener KünstlerInnen, Partnerschaften in verschiedenen EU-Projekten und dem Format jährlich stattfindender Burgenländischen Tanztage in Oberwart ein.